Würth Haus; CH-9400 Rorschach |  +41 (0)79 601 71 71  |  info@tabletdays.eu

Workshops

Inspiration & Motivation

Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr interessante und inspirierende Workshops anzubieten! Suchen Sie sich für jeden Slot (1-6) einen Workshop aus. Um die Qualität zu gewährleisten, werden die Workshops geschlossen, wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht wurde..

Fr1-01: App Dice: Film App - Kreative Filmproduktion

Film APP - Kreative Videoproduktion mit Smartphones und Tablets
Wollten Sie schon immer mal eine Nachrichtensendung moderieren oder ein Bewerbungsvideo erstellen? FilmAPP setzt der Kreativität keine Grenzen.
Nach diesem Workshop hat jeder Teilnehmer gefilmt, geschauspielert, geschnitten und/oder nachvertont und so seinen eigenen Film erstellt.

Image
Saskia Ebel
Fr1-02: Flipped Workshop - Digitale Escape Rooms im MINT Unterricht

Escape Rooms oder auch Breakouts – wie sie im Bildungskontext öfters genannt werden – halten in fast jeder Stadt Einzug. Auch im Bildungsbereich werden diese vermehrt eingesetzt, um kreatives Problemlösen und kollaboratives Arbeiten zu fördern. Zudem wird so spielerisch das Gelernte geübt. Die in diesem Workshop vorgestellten digitalen Escape Rooms für den MINT Bereich, können einfach und kostenlos für den eigenen Unterricht erstellt werden. Dabei werden die Workshopteilnehmenden auch versuchen sich in Kleingruppen durch das Lösen verschiedener Aufgaben aus einem digitalen Escape Room zu befreien.

Image
Stefanie Schallert
Fr1-03: Genius Hour - Wenn Pippi Langstrumpf ein iPad hätte...

Wie kann man mit offenen Aufträgen Spass am Lernen erzeugen ? Wie kann das iPad eingesetzt werden, um Lernen sichtbar zu machen oder zu präsentieren ? Wie hätte Pippi wohl ein iPad genutzt, forschendes Lernen ermöglichen und dokumentieren.

Image
Steve Bass
Fr1-04: Beacon Clue - Lets play a Game (Mystery Sports)

Tablets im Sportunterricht, kann das mehr sein als kleinere Unterstützungen und Videoanalyse?Ja, es kommt auf den Rahmen an. Diesen wollen wir hier in einem mysteriösen Setting erweitern und sogar sprengen. Wer sich traut, wird auf eine abenteuerliche Suche geschickt und muss nervenaufreibende Aufgaben lösen.Nur durch die nötigen Tools, Kreativität und viel körperlichen Einsatz kann man hier bestehen. Lasst uns ein Spiel spielen!

Image
Tobias Erles
Image
Christian Wettke
Fr1-05: iPad Einsatz in der Primarschule Ruggell

Das iPad ist ein vielfältiges Arbeitsinstrument und durch die einfache Handhabung schon ideal für Kinder der Primarschule. Wie verlief das 1:1- iPad Projekt an der Gemeindeschule Ruggell? Wie wird das iPad kreativ und produktiv eingesetzt? Nebst einem Erfahrungsbericht bleibt ausreichend Zeit, einige Szenarien im Station-Rotation-Prinzip kennen zu lernen. Dabei soll auch der persönliche Austausch unter den Teilnehmern nicht zu kurz kommen

Image
Isabel Meier
Fr1-06: Punkt Punkt Komma Strich - So schwierig ist das nich`

Punkt Punkt Komma Strich - So schwierig ist das nich' Mehr als 80 Prozent aller Eindrücke nehmen wir visuell wahr. Wir erinnern uns um bis zu 50 Prozent besser an Informationen, wenn sie visuell aufbereitet sind. Unser Gehirn liebt Bilder. Wir alle denken von Kind an in Bildern, lernen leichter, wenn wir Informationen mit Emotionen und Bildern verknüpfen. Warum also diese Gegebenheiten nicht auch im Unterricht nutzen? Sketchnotes (visuelle Notizen) können den Lernprozess positiv beeinflussen. Entdecken Sie gemeinsam mit mir spielerische und kreative Möglichkeiten, Sketchnotes analog und digital in Ihren Unterricht und Ihre Lernkonzepte zu integrieren. Dabei zählt immer: „Make ideas - not art“ (Mike Rohde) und vor allem Spaß haben!

Image
Julia Frei
Fr1-07: Green Screen - erschaffe ein passendes Bild zum Hashtag

Green-Screen, nur eine nette und kreative Spielerei für zwischendurch? Nein, denn durch dieses spielerische und kreative Erproben von verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, erhalten die Kinder und Jugendlichen Einblicke in die Möglichkeiten von Bildbearbeitung. Sie erfahren und probieren selber aus, dass durch diese Technik Bilder und Filme erstellt werden können, die in Wirklichkeit so nie möglich wären. Dabei trainieren sie, Mediengestaltungen zu verstehen und zu bewerten und bauen so ihre Medienkompetenz aus. In diesem Workshop sollen Beispiele aus der Schulpraxis für den Einsatz der Green Screen Technik bei Fotografien und Videos präsentiert werden. Erfahrungen und Tipps zur benötigten Ausrüstung und den Apps zur Bildbearbeitung werden vorgestellt. Außerdem werden Möglichkeiten zur kinderleichten Erstellung von Fake News gezeigt. Im Anschluss können die TeilnehmerInnen selbst aktiv und kreativ werden. Wer kreiert das beste Bild zum Hashtag?

Image
Verena Knoblauch
Fr1-08: Projektbasiertes Lernen trifft Flipped Classroom

Wie effektiv Flipped Classroom im Unterricht sein kann ist durch viele gute Beispiele und wissenschaftliche Ergebnisse bekannt, jedoch kann man auch das projektbasierte Lernen durch diese Methode fördern und dabei auch die Schüler motivieren. Bei der Integration beider Methoden im Unterricht sind bestimmte Punkte zu beachten, die in diesem Workshop genannt werden und vor Ort wird ausprobiert, wie man Schüler dazu fördern kann forschend, selbstbestimmt und engagiert in Gruppen sich auf den Unterricht vorzubereiten und somit digital ein Projekt durchführen kann.

Image
Thomas Cleesattel
Fr1-09: Making Learning Visible

In this workshop Andrew will analyse some practical ways of implementing technology effectively in the classroom. The workshop is based around some simple principles that work in any classroom and presented through the use of powerful stories of classroom change. Its is important to know what you can do to effectively embed mobile technology in the classroom - and why you are doing it. The idea is that everyone has something to take away! Die

Image
Andrew Jewell
Fr1-10: Smackdown - „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ - so das Motto unserer fiktiven Medienagentur „Manimedia Rorschach2019“. Wir arbeiten in verschiedenen Abteilungen unserer „Agentur“ manipulativ und kreativ in den Bereichen Video, Poster und Webpräsentation, sodass am Ende des Workshops mit Hilfe der kostenlosen Apps von Adobe Spark und Adobe Photoshop eine Sammlung 4K - verdächtiger Unterrichtsempfehlungen entsteht.

Image
Eyk Franz
Fr1-11: Show and Tell - Escaping DEiSy (Gamification experience)

Es ist ein ganz normaler Schultag im Jahre 2040. DEiSy, das Digitale Edukations-System, möchte Euch in der heutigen Stunde etwas über Gamification beibringen. Doch die KI gerät aufgrund eines Datenschutz-Scriptes außer Kontrolle. Die einzige Möglichkeit, der überfürsorglichen Allmacht zu entrinnen liegt in der Lösung verschiedenster Rätsel und Aufgaben, die in Kombination den Schlüssel zur Rettung bringen. Ein handlungsorientierter Workshop, bei dem Du kreativ und umsichtig sein musst. Du erlebst Gamification hautnah und löst gemeinsam im Team die anstehenden digitalen Herausforderungen.

Image
Simon Hassemer
Fr1-12: Schülerworkshop Robotik und Coding – Kick-Off

Erleben Sie in diesem Workshop den Kick-Off eines didaktischen Coding- und Robotik-Settings mit einer Schulklasse und beobachten Sie Jungen und Mädchen bei der informatischen Problemlösung. Im Rahmen einer Robotik-Challenge versuchen Teams einer Schulklasse, mit einem eigenen Roboter und einem intelligenten Programm-Code, Probleme zu lösen und am Ende mit dem intelligentesten Programm in der Wettkampf-Arena zu überzeugen.

Image
Manuel Garzi
Image
Marcel Jent
Fr1-13: Station Rotation - Steh Café

Digitales Stehcafé – Kommunikativ, kooperativ und zeitgemäß - In diesem offenen Raum lernen Sie, basierend auf Konzepten des zeitgemäßen Unterrichts, verschiedene Möglichkeiten, digital mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Unterschiedliche Beispiele direkt aus dem Tagesgeschäft können Sie begutachten, besprechen, ausprobieren und in der nächsten Schulstunde durchführen. Apps, browserbasierten Anwendungen und mehr begegnen Sie in Begleitung erfahrener „Baristas“.

Image
Georg Schlamp
Fr1-14: Microsoft Teams im Unterricht und in der Schulorganisation

Die Schule der Zukunft kommt – sind Sie bereit? Viele Schulen haben mit der Digitalisierung und dem Lehrplan 21 zu kämpfen – doch das muss nicht sein. Flexible, digitale Lösungen wie Office 365 und Microsoft Teams sind mittlerweile für jede Schule verfügbar, datenschutzkonform und absolut erschwinglich. Doch der Umgang mit den neuen Tools will gelernt sein! In unserem Workshop an den Tablet Days 2019 zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Schulalltag moderner gestalten und die neuen Technologien wie Office 365 und Microsoft Teams zu Ihrem Vorteil nutzen. Inklusive Einblicke in spannende Features wie Plastischer Reader, Forms, OneNote-Kursnotizbuch, Audio- und Video-Tools etc.

Image
Alina Leiendecker
Fr2-01: Die digitale Organisation des Schulalltags

Schlüpfen Sie in die Rolle des Lehrers, der Heilpädagogin, der Schülerin, der Sekretärin oder des Schulleiters und nehmen aktiv teil am digitalen Unterrichtsalltag der Sek Alterswilen. Zusammen lösen wir mit der webbasierten Escola Software verschiedene Herausforderungen des Schweizer Schulalltags von der Zeugniserstellung über die Förderplanung bis zur Organisation des individualisierten Unterrichts.

Image
Janick Pfenninger
Image
Hannes Bärtschi
Image
Christian Lutz
Fr2-02: Die sichere und schnelle "Daten-Autobahn" für modernes Lehren & Lernen

Die Digitalisierung der Bildung ist kein Trend, sie ist essenziell für Ihre Schüler und Studierenden.
Ein schnelles Schulnetz ist die Grundvoraussetzung für modernes Lehren & Lernen mit Tablets, Smartphones, Apps und Webanwendungen.
Die Frage ist nun: Wie kommt das WLAN in die Schule? Wer kümmert sich um Installation, Pflege und Wartung?
Die Antwort liefert LANCOM mit einer Komplettlösung „Made in Germany“, bestehend aus Hardware und Software mit zentralem Management – professionell, zuverlässig und sicher!

Fr2-03: Was machst du da eigentlich?“ Fortnite und Instagram wirklich verstehen

Auf den Spuren der Kinder und Jugendlichen werden die Angebote genauer unter die Lupe genommen. Die geheimen Regeln von Instagram werden erklärt und der Reiz von Fortnite beim Spielen live erschlossen.

Image
Fabian Karg
Fr2-04: Mathematik interaktiv lehren & lernen mit bettermarks

Über 100.000 Aufgaben für 2.000 Lernziele für die Klassenstufen 4. bis 10. bieten für jede Unterrichtseinheit und für jeden Wissensstand den passenden Inhalt. Diese lassen sich individuell zuweisen und bieten neue Aufgaben bei jedem Versuch.
Lehrkräfte erhalten einen Überblick über alle Aktivitäten und detaillierte Ergebnisse. Schwierigkeiten lassen sich auf Ebene der Klasse und einzelner Schülern identifizieren.
Lernende können Themen eigenständig erarbeiten. bettermarks analysiert die Eingaben, erkennt richtige Ansätze und findet systematische Fehler. Direkte Rückmeldungen mit konstruktiven Hilfestellungen und detaillierte Lösungswege helfen, die Fehler nachzuvollziehen, zu korrigieren und Anforderungen sinnvoll zu wiederholen.
 
Ziel des Workshops: Einführung in die Lernplattform bettermarks, Kennenlernen der Inhalte und Funktionen, Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten

Fr2-05: Schülerworkshop Robotik und Coding – Didaktische Konzeption (PH SG)

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen eines informatik-didaktischen Coding-Settings und erleben Sie eine mögliche Umsetzung der algorithmischen Kompetenzen aus dem Modullehrplan Medien und Informatik mit einer Schulklasse in der Praxis. Im Rahmen einer Robotik-Challenge versuchen Teams einer Schulklasse, mit einem eigenen Roboter und einem intelligenten Programm-Code, Probleme zu lösen und am Ende mit dem intelligentesten Programm in der Wettkampf-Arena zu überzeugen.

Image
Manuel Garzi
Image
Marcel Jent
Fr2-06: Mit Prowise fördern Sie Interaktivität im Unterricht

Gerne präsentieren wir Ihnen Gesamtlösungen, welche explizit für den Unterricht entwickelt wurden und sich schon seit Jahren im Bildungswesen bewährt haben. Auf der Suche nach der optimalen Lösung können wir gezielt auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Wir begleiten Sie bei der Einführung von interaktiven Unterrichtslösungen und zeigen Ihnen, wie Sie digitale Medien gewinnbringend und sinnvoll im Unterrichtsalltag einsetzen können.
Auszüge aus der Workshop Agenda:
·    Fördern Sie Interaktivität im Unterricht durch den Einsatz neuer Medien
·    Vorteile an der Gesamtlösung von Prowise (Bspw. keine technischen Barrieren)
·    Beispiele von Unterrichtsszenarien (Campfire/Cave/Watering Hole) 
·    Neue und ergänzende Unterrichtsmöglichkeiten (VR/AR/Serious Gaming)
·    Evaluation und Bestandsaufnahme – wo fange ich an?
·    Benutzerfreundliche und kostenlose Unterrichtssoftware – Prowise Presenter

Mehr Informationen
http://tabletdays.eu/

Möchten Sie mehr erfahren? Wir freuen uns und begrüssen Sie zu einem interessanten Workshop direkt an unserem Stand.

Prowise Schweiz Ÿ Prowise macht digitalen Unterricht für jeden zugänglich

Image
Reto Stutz
Image
Fabrice Stutz
Fr2-07: Zeitgemäß interaktiv mit der revolutionären CASIO App

Für die CASIO Projektoren* wurde eine spezielle App entwickelt, mit der moderne Medien wie Tablets oder Smartphones unkompliziert in den Unterricht eingebunden werden können – das eröffnet völlig neue Möglichkeiten für die Unterrichtsgestaltung! Mit dieser innovativen Anwendung folgt CASIO der aktuellen technologischen Entwicklung – schließlich benutzen heute viele Lehrer bereits ein Tablet oder Smartphone.



https://www.casio-projectors.eu/de/bildung/app/

Fr2-08: Das HP ProBook X360 – ein Tablet?

Das ProBook X360 EE von HP ist flexibel. Es kann sowohl als Tastaturgerät wie auch, in umgeklappter Form, mit Touch genutzt werden. Aber qualifiziert es sich dadurch als Tablet? Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten des Tablet-Modus des X360 sowie des zugehörigen Active Pens. Durch seinen äusserst attraktiven Preis ist das X360 ein beliebtes Gerät für One2One Ausstattungen geworden. Es ist trotz seiner handlichen Grösse ein vollwertiges Notebook, sogar ein besonders robustes. Etwas weniger Aufmerksamkeit als der Preis und die Grösse hat bisher die Tablet-Funktion erhalten. An unserem Workshop wollen wir das ändern, damit Sie die ganze Palette an Nutzungsweisen einsetzen können.

Fr2-09: Robotik und Programmieren in der Grundschule mit Robo Wunderkind

Das österreichische Start-Up Robo Wunderkind hat es durch die Integration modernster Technologien und Ausbildungskonzepten geschafft, den ersten modularen Lernroboter im deutschsprachigen Raum zu entwickeln. Das junge Team legt sehr viel Wert auf einen holistischen Zugang, weshalb neben der Hardware auch die zugehörige Software und Lehrunterlagen für den schulischen Unterricht entwickelt wurden. Im Robo Wunderkind Workshop erfahren Sie durch hands-on Erfahrungen, wie einfach und logisch Programmierkonzepte im schulischen Kontext vermittelt werden können. 
Im Zuge des Robo Wunderkind Workshops, werden Einblicke in die Hard- und Software und die zugehörigen Lehrunterlagen gegeben. Die TeilnehmerInnen können durch hands-on Erfahrungen selbst erleben, wie einfach und logisch Programmierkonzepte im schulischen Kontext vermittelt werden können.

Image
Mathias Kutschera
Fr2-10: Lehrmittelverlag SG

Augmented Reality steht für die erweiterte Realität. Im Schulzimmer kann so ein gedrucktes Lehrmittel mit multimedialen Inhalten erweitert werden, welche mit dem Smartphone oder dem Tablet betrachtet und genutzt werden können. Beispiel: Die Libelle auf dem Bild fliegt nun «über» dem Heft und demonstriert die Technik, wie sie Flügelpaare unabhängig voneinander bewegen kann. Oder Georges de Mestral spricht direkt zu den Schülerinnen und Schülern und erzählt, wie er den Klettverschluss erfunden hat. Das alles ist zu finden in «zikzak», einem innovativen und modernen Lehrmittel für den neuen Fachbereich Natur, Mensch, Gesellschaft in der 5. bis 9. Klasse. Als erster Schweizer Lehrmittelverlag lanciert der Lehrmittelverlag St.Gallen damit ein Produkt, das die Augmented-Reality-Technologie verwendet: Bilder, Videos, Audios und 3D-Modelle sind direkt in die Umgebung des gedruckten Hefts eingebunden. So wird das Thema «Bionik» – der Schwerpunkt der ersten Ausgabe – für die Schülerinnen und Schüler direkt erlebbar. «zikzak» ist ein crossmediales Lehrmittel und erscheint viermal pro Jahr. Es besteht neben dem Themenheft und der AR-Technologie aus der digitalen Plattform www.zikzak.ch.

Fr2-11: Moderne Unterrichtsmittel: So stellen Sie Ihre Windows-Geräte unkompliziert & flexibel Schülern & Mitarbeitern zur Verfügung

Erfahren Sie, wie einfach Windowsgeräte bereitgestellt, wichtige Einstellungen getroffen und Software & Apps hinzugefügt werden können.
 
Egal ob 1-zu-1 Ausstattung, Klassensatz oder BYOD – heutzutage ist die Bereitstellung und der Umgang einfacher denn je. Wir zeigen auf, was möglich ist und was es hinsichtlich Voraussetzungen und Aufwand zu beachten gilt.

Image
Monty Möckel
Fr2-12: Unterrichten mit mobilen, stiftfähigen (Windows-) Geräten

In dieser Session beschäftigen wir uns mit dem Einsatz des digitalen Stifts im schulischen Umfeld, z.B. in Office und Windows: korrigieren, Arbeitsblätter interaktiv machen, Whiteboard nutzen, Präsentationen attraktiver machen und … noch viel mehr. Dies am Beispiel der Surface Geräte von Microsoft, die wir Ihnen zu Beginn kurz vorstellen.

Fr2-13: Office 365 – die Cloud-Plattform fürs iPad

Werde Schüler der imaginären Schule Morgenthal und lerne die Features von Office 365 direkt mit deinem iPad live kennen.
 
Office 365, die Cloud-Plattform von Microsoft für Schulen, bietet auch für die Apple-Welt eine umfangreiche Palette an Applikationen. Eine persönliche Datenablage von 1TB im OneDrive, eine Ablage mit kooperativer Arbeitsmöglichkeit auf dem Sharepoint und eine Austauschplattform für Lehrpersonen und Schüler auf Teams. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Office 365 am besten mit Ihrem iPad nutzen. So lassen sich Bilder zum Beispiel mit wenigen Klicks in der Cloud speichern und danach an einem beliebigen Computer weiterverarbeiten. Wo Schüler nicht One2One mit iPads ausgestattet sind, gehen Texte oder Aufnahmen, die mit iOS Apps gemacht wurden, nicht mehr verloren sondern werden im angebundenen Office 365 gespeichert.

Image
Fr2-14: Tablets datenschutzkonform im Schuleinsatz managen - Relution for Education

• Darstellung und Anforderung an die „mobile“ Infrastruktur
• Beschreibung einer optimierten Vorgehensweise
• Betrachtung Anwendungsfall - Private Tablets
• Betrachtung Anwendungsfall - Klassensätze
• Fragen und Diskussion - Digitalisierung in Schulen

Image
Oliver Stein
Fr3-01: Code 3,2,1

Wir werden gemeinsam aktiv vieles rund ums Coding im Unterricht ausprobieren.
Kommen Sie und programmieren Sie, während ihr Timer abläuft.
00000011 00000010 00000001 LOS!

Image
Saskia Ebel
Fr3-02: Debate: Strategische Planung zur Einführung von mobile devices in der Schule

Change als Chance? Nicht nur für Bildungseinrichtungen, sondern allen Bereichen stellt sich eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen: die digitale Transformation Es gibt keinen allgemeingültigen Masterplan und auch kein Konzept für alle. Der gesamte Prozess der Veränderung ist ein sehr individueller. Ein Prozess, der Neugierde und die Bereitschaft für Neues voraussetzt. In diesem „Debate“- Format möchte ich Handlungstipps geben, die aus 10 Jahren eigener Erfahrung, jahrelanger konzeptioneller Arbeit und bundesweiter Beratungstätigkeit erwachsen sind. Diskutieren Sie mit mir Wege, den Change - Prozess erfolgreich an ihrer Schule zu bewerkstelligen und vermeiden Sie Stolperfallen, die ich Ihnen gerne zeigen möchte.

Image
Andreas Hofmann
Fr3-03: Hoch die Hände, Wochenende!

Hyper, Hyper! In diesem Workshop wird gerockt und gefeiert, bis die Wände wackeln. Egal ob Rocker, Hip Hopper oder Dancehallpopper wir werden unsere unsere eigenen Songs komponieren oder uns an bekannte Hits machen, um diese zu covern. Es braucht keine Kenntnisse mit irgendwelchen Musikinstrumenten oder Musiknoten!

Image
Marcel Kaufmann
Fr3-04: Station Rotation - Digitaler Austausch und Videotelefonie mit außerschulischen Kontakten am Beispiel des #GLASKonzepts

Videotelefonie im Unterricht klingt erst einmal einfach. Aber wie schafft man es genau, seine Lerngruppen dabei zu unterstützen, mit digitalen Medien (z.B. mobile Endgeräte) mit Gleichaltrigen, authentischen Muttersprachlern, außerschulischen Lernorten oder Expert(inn)en zeitgemäß zu kommunizieren und sich zu vernetzen? Welche didaktischen Konzepte und Stolpersteine verstecken sich hinter digitalem Austausch und der Öffnung von Bildungseinrichtungen?
Der Workshop widmet sich der kurzen Präsentation des #GLASKonzepts, einem erfolgreich umgesetzten Anwendungsbeispiel aus der Praxis, das im Januar 2018 mit dem 1. Platz des Deutschen Lehrerpreises – Unterricht innovativ ausgezeichnet wurde. Anhand der Methode ‚Station Rotation’ gehen wir auf eine Reise zu verschiedenen Plattformen, zielgerichteten Unterrichtsszenarien bei individueller und kollektiver Videotelefonie, technischen Alternativen und in das Technasium einer niederländischen Schule.

Image
Adriane Langela- Bickenbach
Fr3-05: Punkt Punkt Komma Strich - So schwierig ist das nich`

Punkt Punkt Komma Strich - So schwierig ist das nich' Mehr als 80 Prozent aller Eindrücke nehmen wir visuell wahr. Wir erinnern uns um bis zu 50 Prozent besser an Informationen, wenn sie visuell aufbereitet sind. Unser Gehirn liebt Bilder. Wir alle denken von Kind an in Bildern, lernen leichter, wenn wir Informationen mit Emotionen und Bildern verknüpfen. Warum also diese Gegebenheiten nicht auch im Unterricht nutzen? Sketchnotes (visuelle Notizen) können den Lernprozess positiv beeinflussen. Entdecken Sie gemeinsam mit mir spielerische und kreative Möglichkeiten, Sketchnotes analog und digital in Ihren Unterricht und Ihre Lernkonzepte zu integrieren. Dabei zählt immer: „Make ideas - not art“ (Mike Rohde) und vor allem Spaß haben!

Image
Julia Frei
Fr3-06: Green Screen - erschaffe ein passendes Bild zum Hashtag

"Green-Screen, nur eine nette und kreative Spielerei für zwischendurch? Nein, denn durch dieses spielerische und kreative Erproben von verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, erhalten die Kinder und Jugendlichen Einblicke in die Möglichkeiten von Bildbearbeitung. Sie erfahren und probieren selber aus, dass durch diese Technik Bilder und Filme erstellt werden können, die in Wirklichkeit so nie möglich wären. Dabei trainieren sie, Mediengestaltungen zu verstehen und zu bewerten und bauen so ihre Medienkompetenz aus. In diesem Workshop sollen Beispiele aus der Schulpraxis für den Einsatz der Green Screen Technik bei Fotografien und Videos präsentiert werden. Erfahrungen und Tipps zur benötigten Ausrüstung und den Apps zur Bildbearbeitung werden vorgestellt. Außerdem werden Möglichkeiten zur kinderleichten Erstellung von Fake News gezeigt. Im Anschluss können die TeilnehmerInnen selbst aktiv und kreativ werden. Wer kreiert das beste Bild zum Hashtag?"

Image
Verena Knoblauch
Fr3-07: Showcase - Bühne frei für kompetenzorientierten Unterricht

Eine Challenge gemeinsam bestreiten, dokumentieren und aus verschiedenen Gesichtspunkten reflektieren.Mit Adobe Spark kann digital Storytelling so einfach sein. Überzeugen Sie sich von Spark Video und Spark Post als fachübergreifende Tools.

Image
Eyk Franz
Fr3-08: Wheel Of Learning - App-Werkzeugkasten mit dem HotWheel

Kurzweilig und lustig werden hier die neuesten App-Errungenschaften vorgestellt. Manches mag skurril sein, aber dennoch informativ und mit Sicherheit ein Blick über den Tellerrand wert. Es gilt alle angebotenen Bereiche zu durchlaufen, um am Ende zum "App Master" zu werden.

Image
Tobias Erles
Fr3-09: Making Learning Visible

In this workshop Andrew will analyse some practical ways of implementing technology effectively in the classroom. The workshop is based around some simple principles that work in any classroom and presented through the use of powerful stories of classroom change. Its is important to know what you can do to effectively embed mobile technology in the classroom - and why you are doing it. The idea is that everyone has something to take away! Die

Image
Andrew Jewell
Fr3-10: Station Rotation - DRUM-STUDIO

Plötzlich iPad-Lehrer und kein Plan, was geht? – Dann komm in unser DRUM-STUDIO. Dein Kick-Off für den Übergang in das digitale, selbstverantwortliche und projektorientierte Arbeiten mit iPads. Hierbei handelt es sich um unser Selbstorganisiertes Lernmodell mit den Schwerpunkten ""Alles rund um Daten, Recherche, Urheberrecht und Multimediatools"". Also alles, was man braucht, um sich selbstbestimmt und sicher im World Wide Web zu bewegen und 21st Skills zu erwerben.
Deine Schüler bearbeiten dieses Modell völlig eigenständig, denn zu den überfachlichen Themen haben wir konkrete Aufgaben und passende Tutorials produziert. Mit verschiedenen Multimediatools erstellen deine Schüler digitale Artefakte wie Bilder, Grafiken, Präsentationen, Audio- und Videomaterial.
In dieser Session stellen wir euch das DRUM-STUDIO vor, präsentieren euch Ergebnisse unserer Schüler, sprechen über Stolpersteine und möchten mit euch darüber diskutieren.

Image
Image
Müller & Schmidt
Fr3-11: Play it forward: VR in der Schule

In dieser Session wird nicht nur Ihr Gleichgewichtssinn, Ihre Hand-Augen-Koordination und Ihre Selbstbeherrschung gegen Übelkeit herausgefordert, sondern vor allem auch Ihre Kreativität: Ziehen Sie eine Karte! Akzeptieren Sie die Challenge? Am Ende wird sich zeigen, welche der 2K Sie beherrschen: Konzipieren oder Kotzen?

Image
Simon Hassemer
Fr3-12: Martin Hofmann: Biohacking − Mein Datentresor unter der Haut Josef Buchner: Augmented Reality − Real, aber besser!

Teil A:
Lassen Sie sich in die neue Welt des «Human Upgrading » entführen! Seit einem Jahr trägt der Referent einen RFID/NFC-Mikrochip unter seiner linken Hand. In diesem Workshop berichtet er über seine Ängste und Motivation, ein Body-Upgrade durchzuführen. Ausserdem werden aktuelle und zukünftige Anwendungen von Körper-Implantaten im Workshop aufgezeigt. Gemeinsam diskutieren die Teilnehmenden, welche Chancen und Risiken das zunehmend in der Gesellschaft verbreitete Biohacking insbesondere auch für die Bildung bietet. Der Workshop hat experimentellen Charakter; das Implantieren eines Mikrochips vor Ort ist aber nicht vorgesehen.

Teil B:
Ein Dinosaurier läuft über unseren Schreibtisch, bewegt sich beinahe natürlich dahin. Er ist zum Greifen nahe! Ein Mensch erscheint plötzlich mitten im Raum und erlaubt uns einen Blick in sein Inneres. Wir zoomen bis zu seinem Herzen und können die Schlagfrequenz fast spüren! Eine analoge Buchseite erwacht zum Leben und lässt uns eintauchen in eine mittelalterliche Stadt. Alle drei sind jedoch nur Elemente einer erweiterten Realität, Augmented Reality (AR)! Wie diese spannende Technologie im Unterricht eingesetzt werden kann und gänzlich neue Lernerfahrungen ermöglicht, erfahren Sie in diesem Workshop.

Image
Martin Hofmann
Image
Josef Buchner
Fr3-13: Station Rotation - Steh Café

Digitales Stehcafé – Kommunikativ, kooperativ und zeitgemäß - In diesem offenen Raum lernen Sie, basierend auf Konzepten des zeitgemäßen Unterrichts, verschiedene Möglichkeiten, digital mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Unterschiedliche Beispiele direkt aus dem Tagesgeschäft können Sie begutachten, besprechen, ausprobieren und in der nächsten Schulstunde durchführen. Apps, browserbasierten Anwendungen und mehr begegnen Sie in Begleitung erfahrener „Baristas“.

Image
Christian Wettke
Fr3-14: Office 365 auf geteilten Schulcomputern nutzen

Umgang mit Logins, Identitäten, Dokumenten. Inklusive Einblicke in Features wie Office 365 im Browser sowie Tipps zur Konfiguration von OneDrive Sync Client und Verschiebung aller Daten in die Cloud.

Image
Martin Hofmann
Image
Josef Buchner
Fr3-15: Kollaboration im Unterricht mit der G Suite for Education von Google

Beschreibung folgt

Image
Carsten Peters
Sa4-01: Digitale Evaluation

Evaluation ist laut Blooms Taxonomie einer der wichtigsten Bestandteile des Lernens. Im 21. Jahrhundert spielt aufbauende und motivierende Bewertung eine sehr wichtige Rolle im Unterricht. In diesem Workshop kann man durch Unterrichtszenarien die Apps 'Screencastify' und 'Flipgrid' als digitale Evaluationsinstrumente kennenlernen.

Image
Thomas Cleesattel
Sa4-02: Station Rotation - Kooperative Unterrichtsmethoden digital einsetzen

„Think – Pair – Share“ lautet das Grundprinzip des Kooperativen Lernens und kann in verschiedenen Phasen des Unterrichts hilfreich sein. In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen, wie Sie mit Ihren Lernenden zusammen im Unterricht kooperatives Lernen digital erleben können. Es geht hierbei nicht einfach nur darum Analoges durch Digitales zu ersetzen, sondern die kooperativen Unterrichtsmethoden digital so einzusetzen, dass ein didaktischer Mehrwert entsteht. Sie haben die Möglichkeit all diese Methoden direkt im Workshop auszuprobieren.

Image
Stefanie Schallert
Sa4-03: Wheel of learning : Schulentwicklung digital

Welche Punkte sind bei digitaler Schulentwicklung zu beachten? Austausch und entwickeln von Ideen und Konzepten durch das Einnehmen von verschiedenen Rollen

Image
Steve Bass
Sa4-04: Station Rotation - Digitaler Austausch und Videotelefonie mit außerschulischen Kontakten am Beispiel des #GLASKonzepts

Videotelefonie im Unterricht klingt erst einmal einfach. Aber wie schafft man es genau, seine Lerngruppen dabei zu unterstützen, mit digitalen Medien (z.B. mobile Endgeräte) mit Gleichaltrigen, authentischen Muttersprachlern, außerschulischen Lernorten oder Expert(inn)en zeitgemäß zu kommunizieren und sich zu vernetzen? Welche didaktischen Konzepte und Stolpersteine verstecken sich hinter digitalem Austausch und der Öffnung von Bildungseinrichtungen?
Der Workshop widmet sich der kurzen Präsentation des #GLASKonzepts, einem erfolgreich umgesetzten Anwendungsbeispiel aus der Praxis, das im Januar 2018 mit dem 1. Platz des Deutschen Lehrerpreises – Unterricht innovativ ausgezeichnet wurde. Anhand der Methode ‚Station Rotation’ gehen wir auf eine Reise zu verschiedenen Plattformen, zielgerichteten Unterrichtsszenarien bei individueller und kollektiver Videotelefonie, technischen Alternativen und in das Technasium einer niederländischen Schule.

Image
Adriane Langela- Bickenbach
Sa4-05: Speeddating, Story Cubes - Digital Storytelling: Roll the dice

Roll the dice: Wie können erfundene Geschichten und auch andere Inhalte digital aufgepeppt und präsentiert werden? Nach einem kurzen Speeddating werden Geschichten „gewürfelt“ und anschliessend digital umgesetzt. Im Workshop lernen wir dazu unter anderem die App „Explain Everything“ kennen. Mit dem erworbenen Wissen kann diese Technik in allen Stufen und Fächern den Unterricht bereichern.

Image
Isabel Meier
Sa4-06: Breakoutedu

Eine schulartübergreifende Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie des problemlösenden Denkens. Escape Rooms in der Schule sind etwas anders organisiert als herkömmliche Escape Rooms: Eine Schatzkiste, verschlossen mit verschiedenen Schlössern muss innerhalb einer bestimmten Zeit geöffnet werden. Im Klassenzimmer sind Hinweise und Rätsel versteckt, mit deren Hilfe die Schlösser geöffnet werden können. Dabei ist Teamwork gefragt. Nur wenn die Gruppe gut zusammenarbeitet, alle Hinweise findet, die Rätsel sinnvoll bearbeitet und die Zahlenkombinationen herausfindet, stellt sich der Erfolg ein.

Image
Verena Knoblauch
Sa4-07: Showcase - Bühne frei für kompetenzorientierten Unterricht

Einen Challenge gemeinsam bestreiten, dokumentieren und aus verschiedenen Gesichtspunkten reflektieren.Mit Adobe Spark kann digital Storytelling so einfach sein. Überzeugen Sie sich von Spark Video und Spark Post als fachübergreifende Tools.

Image
Eyk Franz
Sa4-08: Gamify your lessons with Seppo

Turn any neighbourhood into an exciting learning adventure, and let your students strive. In this workshop you will experience how you can gamify any lessons and any content with the use of Seppo.

Image
Suzanne Lustenhouwer
Sa4-09: Wheel of learning - Zirkus DigiTali

Bei dieser Show fegen Marek und Thomas durch die digitale Welt, um sie mit der analogen zu verschmelzen. Bei uns wird einiges geboten; Bodenständiges und Abgedrehtes geben sich hier die Hand.
Auch dieses Mal katapultieren wir Handgezeichnetes im Nu in digitale Sphären, olle Arbeitsblätter werden zu interaktiven Anwendungen aufgepimpt, Selbstgebasteltes wird im Handumdrehen zu einem 3D-Objekt und Analoges wird durch AR zum Leben erweckt. Kollaboration wird bei uns groß geschrieben, wir zeigen dir unsere besten Tools und Workflows.
Das Motto lautet auch in diesem Jahr: bei uns steht die Idee im Vordergrund und nicht die Technik. Wie immer wird bei Müller trifft Schmidt live performt – ohne Tricks und doppelten Boden. Hol' alles aus deinem iOS-Gerät!
#appsmashingdeluxe
#quickandnice
#analogküsstdigital
"

Image
Image
Müller & Schmidt
Sa4-10: Play it forward: VR in der Schule

In dieser Session wird nicht nur Ihr Gleichgewichtssinn, Ihre Hand-Augen-Koordination und Ihre Selbstbeherrschung gegen Übelkeit herausgefordert, sondern vor allem auch Ihre Kreativität: Ziehen Sie eine Karte! Akzeptieren Sie die Challenge? Am Ende wird sich zeigen, welche der 2K Sie beherrschen: Konzipieren oder Kotzen?

Image
Simon Hassemer
Sa4-11: Making Hands on − Mit digitalen Technologien gestalten

Die neuen Entwicklungen im Bereich des Selbermachens haben einen neuen gesellschaftlichen Trend ausgelöst, Werken und Handarbeit haben wieder Konjunktur. Für diese Veränderungen sind massgeblich die digitalen Geräte und Technologien verantwortlich, die das kreative Gestalten revolutioniert haben. Wir erleben neue Technologien wie 3D-Druck, Vinyl Cutting, Tinkering, AR- und VR- Anwendungen, die Erstellung von E-Books, usw. als Hilfsmittel um praktisch im Unterricht mit digitalen Technologien zu gestalten und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

Image
Manuel Garzi
Image
Marcel Jent
Image
Andreas Jud
Image
Dorit Assaf
Sa4-12: Everyone Can Create - Creativity with iPads

Everyone is born full of creativity. And unleashing that creativity helps you develop and communicate new ideas, become a better problem solver, and discover ways you’ll leave your mark in this world.In this workshop Andrew and Bradley will focus on how to us the iPad to sure that students are not simply consuming content, but creating it. Delegates should bring an iPad with the latest operating system update as well as the latest versions of the apps Clips, iMovie and Pages and Keynote

Image
Bradley Pfau
Image
Andrew Jewell
Sa4-13: Station Rotation - Steh Café

Digitales Stehcafé – Kommunikativ, kooperativ und zeitgemäß - In diesem offenen Raum lernen Sie, basierend auf Konzepten des zeitgemäßen Unterrichts, verschiedene Möglichkeiten, digital mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Unterschiedliche Beispiele direkt aus dem Tagesgeschäft können Sie begutachten, besprechen, ausprobieren und in der nächsten Schulstunde durchführen. Apps, browserbasierten Anwendungen und mehr begegnen Sie in Begleitung erfahrener „Baristas“.

Image
Georg Schlamp
Image
Julia Frei
Georg Schlamp
Sa4-14: Microsoft Teams im Unterricht und in der Schulorganisation

Erfahren Sie wie Microsoft Teams in Unterricht und Schulorganisation genutzt wird. Inklusive Einblicke in spannende Features wie Forms, OneNote-Kursnotizbuch, Audio- und Video-Tools etc.

Simon Hassemer
Sa5-01: Mathematik interaktiv lehren & lernen mit bettermarks

Über 100.000 Aufgaben für 2.000 Lernziele für die Klassenstufen 4. bis 10. bieten für jede Unterrichtseinheit und für jeden Wissensstand den passenden Inhalt. Diese lassen sich individuell zuweisen und bieten neue Aufgaben bei jedem Versuch.
Lehrkräfte erhalten einen Überblick über alle Aktivitäten und detaillierte Ergebnisse. Schwierigkeiten lassen sich auf Ebene der Klasse und einzelner Schülern identifizieren.
Lernende können Themen eigenständig erarbeiten. bettermarks analysiert die Eingaben, erkennt richtige Ansätze und findet systematische Fehler. Direkte Rückmeldungen mit konstruktiven Hilfestellungen und detaillierte Lösungswege helfen, die Fehler nachzuvollziehen, zu korrigieren und Anforderungen sinnvoll zu wiederholen.
 
Ziel des Workshops: Einführung in die Lernplattform bettermarks, Kennenlernen der Inhalte und Funktionen, Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten

Sa5-02: Mit Prowise fördern Sie Interaktivität im Unterricht

Gerne präsentieren wir Ihnen Gesamtlösungen, welche explizit für den Unterricht entwickelt wurden und sich schon seit Jahren im Bildungswesen bewährt haben. Auf der Suche nach der optimalen Lösung können wir gezielt auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Kunden eingehen. Wir begleiten Sie bei der Einführung von interaktiven Unterrichtslösungen und zeigen Ihnen, wie Sie digitale Medien gewinnbringend und sinnvoll im Unterrichtsalltag einsetzen können.
Auszüge aus der Workshop Agenda:
·    Fördern Sie Interaktivität im Unterricht durch den Einsatz neuer Medien
·    Vorteile an der Gesamtlösung von Prowise (Bspw. keine technischen Barrieren)
·    Beispiele von Unterrichtsszenarien (Campfire/Cave/Watering Hole) 
·    Neue und ergänzende Unterrichtsmöglichkeiten (VR/AR/Serious Gaming)
·    Evaluation und Bestandsaufnahme – wo fange ich an?
·    Benutzerfreundliche und kostenlose Unterrichtssoftware – Prowise Presenter

Mehr Informationen
http://tabletdays.eu/

Möchten Sie mehr erfahren? Wir freuen uns und begrüssen Sie zu einem interessanten Workshop direkt an unserem Stand.

Prowise Schweiz Ÿ Prowise macht digitalen Unterricht für jeden zugänglich

Image
Reto Stutz
Image
Fabrice Stutz
Sa5-03: Digitale Karteikarten und Quiz-Games im Klassenzimmer

Die Lernkartei der Firma Brainyoo zeigt ihre Stärken vor allem als Tool zur Festigung von Lerninhalten. Dabei können Lerninhalte kooperativ erstellt und über Lerngruppen miteinander geteilt werden. Individueller Lernerfolg wird über spezielle Lernalgorithmen auf Basis der Vergessenskurve des Menschen sichergestellt. Die Lehrkraft hat dabei jederzeit Einblick in die learning analytics der einzelnen SchülerInnen. Abgerundet wird das System um ein Quiz Game als spielerische Lernstandskontrolle im Klassenzimmer.

Sa5-04: Simpel iPads verwalten und mit Office 365 im Klassenzimmer einsetzen

Von der Einrichtung über das Login bis zur Aufgabenverteilung zeigen wir das Zusammenspiel von Microsoft Software und Apple Hardware (IT Verantwortliche und Lehrpersonen)

Sa5-05: Organisatorische Abläufe vereinfachen mit Schulmanager Online

Organisatorisches kostet im Schulalltag viel Zeit: Elternbriefe einsammeln, Fehltage/Krankmeldungen verwalten, Schulkalender führen und Geld einsammeln sind nur einige Beispiele dafür. Ich zeige Ihnen, wie Sie solche Aufgaben mit Schulmanager Online automatisieren und vereinfachen.

Sa5-06: Office 365 – die Cloud-Plattform fürs iPad

Werde Schüler der imaginären Schule Morgenthal und lerne die Features von Office 365 direkt mit deinem iPad live kennen.
 
Office 365, die Cloud-Plattform von Microsoft für Schulen, bietet auch für die Apple-Welt eine umfangreiche Palette an Applikationen. Eine persönliche Datenablage von 1TB im OneDrive, eine Ablage mit kooperativer Arbeitsmöglichkeit auf dem Sharepoint und eine Austauschplattform für Lehrpersonen und Schüler auf Teams. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Office 365 am besten mit Ihrem iPad nutzen. So lassen sich Bilder zum Beispiel mit wenigen Klicks in der Cloud speichern und danach an einem beliebigen Computer weiterverarbeiten. Wo Schüler nicht One2One mit iPads ausgestattet sind, gehen Texte oder Aufnahmen, die mit iOS Apps gemacht wurden, nicht mehr verloren sondern werden im angebundenen Office 365 gespeichert.

Image
Sa5-07: Analog trifft digital: Geschichten visualisieren mit Instagram, Lego und dem iPad

Die Teilnehmer werden von der ersten Idee zur Visualisierung eines Projektes über das Schreiben von Storyboards, bis hin zur Umsetzung mit Instagram und/oder Comic Life 3 geführt. Einfache Geschichten oder auch komplexere Werke werden kreativ dargestellt bzw. kollaborativ interpretiert.

Image
Fabian Karg
Sa5-08: Datenschutzkonform kommunizieren, im Team zusammenarbeiten und individuell fördern mit WebWeaver® School

Im Unterricht arbeiten Sie mit Tablet und interaktiver Tafel, von unterwegs erledigen Sie Ihre Orgaaufgaben mit dem Smartphone und zu Hause bereiten Sie Ihren Unterricht am PC vor? Die Plattform WebWeaver® School bietet dafür die zuverlässige Basis und deckt viele schulische Belange ab – von der datenschutzkonformen Kommunikation über das kollaborative Lernen und Arbeiten bis hin zur individuellen Förderung.

Gewinnen Sie Im Workshop einen Einblick in die Möglichkeiten und nutzen Sie die Gelegenheit, die Plattform inklusive App, Online Office und Webkonferenz selbst zu erproben.

Nach dem Ende von educanet²
Speziell für Schweizer Schulen, die bisher educanet² nutzen, zeigen wir, wie sie zukünftig auf WebWeaver® School mit allen ihren Nutzern und Daten weiterarbeiten können.

Sa5-09: Eyeryone can Create: Pages, Numbers und Keynote als eierlegende Wollmilchsäue

Die Suche nach Apps nimmt bei vielen Schulen viel Zeit ein. Es wird geprobt, verworfen und evaluiert. Dabei liegt das Gute so nahe , in dem Falle bereits vorinstalliert. Pages, Numbers und Keynote haben sich nach den letzten Updates zu Allzweck- Apps gemausert, mit denen multimediale Bücher und Mappen geführt werden können, Erklärfilme erstellt, Notizen gemacht sowie Geschichten erzählt werden. Die Einsatzmöglichkeiten und die eigene Kreativität sind schier unbegrenzt und ersetzen viele weitere Apps auf dem iPad.

Image
Andreas Hofmann
Sa5-10: Framework «Making macht Schule» − Mit Kindern kreative Lösungen für ihre Welt entwickeln.

Wir wollen Kinder befähigen, Probleme und Herausforderungen in ihrer Lebenswelt zu erkennen, selbstständig anzugehen und kreative Lösungswege dafür zu suchen.
Making-Aktivitäten schaffen einen idealen Nährboden um dafür notwendige Kompetenzen aufzubauen. Making in der Schule zu etablieren ist ein komplexes Unterfangen. Lehrpersonen benötigen unterschiedlichste Kompetenzen, sowohl technischer, fachwissenschaftlicher und nicht zuletzt pädagogisch-didaktischer Art. An der PHSG wird aktuell das Framework «Making macht Schule» entwickelt, welches hier Hilfestellung bieten soll. Anhand von aufeinander aufbauenden Dimensionen wird aufgezeigt, wie Making-Lernsettings im Unterricht etabliert und entsprechende Lernprozesse evoziert werden können. Dabei stehen methodisch-didaktische, thematische wie auch fachliche Aspekte im Fokus.

Image
Manuel Garzi
Image
Marcel Jent
Sa5-11: Station Rotation - Steh Café

Digitales Stehcafé – Kommunikativ, kooperativ und zeitgemäß - In diesem offenen Raum lernen Sie, basierend auf Konzepten des zeitgemäßen Unterrichts, verschiedene Möglichkeiten, digital mit Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Unterschiedliche Beispiele direkt aus dem Tagesgeschäft können Sie begutachten, besprechen, ausprobieren und in der nächsten Schulstunde durchführen. Apps, browserbasierten Anwendungen und mehr begegnen Sie in Begleitung erfahrener „Baristas“.

Image
Christian Wettke
Sa5-12: Das HP ProBook X360 – ein Tablet?

Das ProBook X360 EE von HP ist flexibel. Es kann sowohl als Tastaturgerät wie auch, in umgeklappter Form, mit Touch genutzt werden. Aber qualifiziert es sich dadurch als Tablet? Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten des Tablet-Modus des X360 sowie des zugehörigen Active Pens. Durch seinen äusserst attraktiven Preis ist das X360 ein beliebtes Gerät für One2One Ausstattungen geworden. Es ist trotz seiner handlichen Grösse ein vollwertiges Notebook, sogar ein besonders robustes. Etwas weniger Aufmerksamkeit als der Preis und die Grösse hat bisher die Tablet-Funktion erhalten. An unserem Workshop wollen wir das ändern, damit Sie die ganze Palette an Nutzungsweisen einsetzen können.

Sa5-13: Filr - Unsere private Cloud, damit niemand unsere Daten klaut!

Definition:
Wie kann ich sicher auf meine Daten zugreifen, heute, morgen, von überall und mit jedem Gerät?
Micro Focus Filr bietet eine einheitliche Umgebung für die Dateizugriffe, und zwar unabhängig davon wo ich mich befinde und welches Gerät ich nutze.
In diesem Workshop lernen Sie Filr kennen, wie man damit arbeitet, sicher auf Daten zugreift und diese mit anderen teilt.

Absolut DSGVO Konform!

Sa5-14: Ein Workshop zum Anfassen

Programieren der Beebots am Gerät selbst mit Tasten

Programieren der Bluebots über Blue-Bot TacTile Karten.

Programieren Bluebots über Bluetooth mit der IPad App.

Zeichentrick einfach gemacht -aber trotzdem interessant - alles mit dem iPad.

Stacks Image 9122
Stacks Image 9125
Sa6-01: Film App - Filmproduktion mit App Dice

Wollten Sie schon immer mal eine Nachrichtensendung moderieren oder ein Bewerbungsvideo erstellen? FilmAPP setzt der Kreativität keine Grenzen.
Nach diesem Workshop hat jeder Teilnehmer gefilmt, geschauspielert, geschnitten und/oder nachvertont und so seinen eigenen Film erstellt.

Image
Saskia Ebel
Sa6-02: Station Rotation - Kooperative Unterrichtsmethoden digital einsetzen

„Think – Pair – Share“ lautet das Grundprinzip des Kooperativen Lernens und kann in verschiedenen Phasen des Unterrichts hilfreich sein. In diesem Workshop erhalten Sie Anregungen, wie Sie mit Ihren Lernenden zusammen im Unterricht kooperatives Lernen digital erleben können. Es geht hierbei nicht einfach nur darum Analoges durch Digitales zu ersetzen, sondern die kooperativen Unterrichtsmethoden digital so einzusetzen, dass ein didaktischer Mehrwert entsteht. Sie haben die Möglichkeit all diese Methoden direkt im Workshop auszuprobieren.

Image
Stefanie Schallert
Sa6-03: Genius Hour - Wenn Pippi Langstrumpf ein iPad hätte....

Wie kann man mit offenen Aufträgen Spass am Lernen erzeugen ? Wie kann das iPad eingesetzt werden, um Lernen sichtbar zu machen oder zu präsentieren ? Wie hätte Pippi wohl ein iPad genutzt, forschendes Lernen ermöglichen und dokumentieren.

Image
Steve Bass
Sa6-04: Change Management

Understand the importance of a strong, clear vision for technology in your institution. We will explore three questions: What does Learning and Teaching look like now, in your school? How do you want to improve? Why?

Image
Bradley Pfau
Sa6-05: Digitalisierung konkret: Fremdsprachenunterricht mit dem iPad

Digitalisierung ist das Thema der Stunde. „Es geht nicht um das Ob, sondern um das Wie“ (Andreas Hofmann). Wie lassen sich Digitalisierung und zeitgemäße Bildung verbinden? Unzählige Apps und eine Flut an Möglichkeiten verhindern es oft, richtige Wege zu finden, Tablet-Computer wie das iPad gewinnbringend einzusetzen. Basierend auf theoretischen Grundlagen (4K-Modell, etc.) erhalten Sie in diesem Workshop Anregungen sowie konkrete und erprobte Anwendungsbeispiele aus dem Fremdsprachenunterricht, sowohl für Sie als Lehrer als auch für die Schüler. Der Workshop ist schulartübergreifend

Image
Georg Schlamp
Sa6-06: Innovation ist keine Magie - Design Thinking in der Schule

Unsere Umgebung ändert sich permanent, neue Probleme entstehen und diese verlangen nach neuen Lösungswegen. Man kann sich zu ihrer Lösung nicht der gleichen Denkweise bedienen, die sie erschaffen hat. Neue Herausforderung und neue, bisher sogar noch nicht einmal bekannte Aufgaben der Zukunft benötigen neue, innovative Denkweisen, Problemlösestrategien und Lösungsansätze. ,Design Thinking’ verbindet diese Herangehensweisen. Der Ansatz wird allgemein, vor allem aber im Hinblick auf die konkrete und praktische Umsetzung in der Schule und im Unterricht vorgestellt. Die einzelnen Phasen werden von den TeilnehmerInnen aktiv durchlaufen. Gemeinsam können Fragestellungen und Unterrichtsinhalte erarbeitet und diskutiert werden. Dabei rücken Aspekte wie Kreativität, kritisches Hinterfragen, Kollaboration, Innovationsfähigkeit und vernetztes Denken sowie die Nutzerzentrierung und eine positive Fehlerkultur in den Vordergrund.

Image
Julia Frei
Sa6-07: Speeddating, Story Cubes - Digital Storytelling: Roll the dice

Digital Storytelling: Roll the dice: Wie können erfundene Geschichten und auch andere Inhalte digital aufgepeppt und präsentiert werden? Nach einem kurzen Speeddating werden Geschichten „gewürfelt“ und anschliessend digital umgesetzt. Im Workshop lernen wir dazu unter anderem die App „Explain Everything“ kennen. Mit dem erworbenen Wissen kann diese Technik in allen Stufen und Fächern den Unterricht bereichern.

Image
Isabel Meier
Sa6-08: #Hashtag-cards - The power of digital networking

‚Sage mir, wer in deinem Netzwerk ist und ich sage dir, wer du bist.’ (Tijen Onaran)

Sie möchten sich mit Gleichgesinnten und Expert(inn)en vernetzen, um für Ihr schulisches Handeln mit digitalen Medien dazuzulernen? Sie möchten herausfinden, welcher digitale Netzwerktyp Sie sind oder wünschen sich einfach online mehr Sichtbarkeit für Ihre eigenen Inhalte? Sie möchten lernen, wie man noch effektiver Material sowie Erfahrungen zu Themen wie #zeitgemäßeBildung oder auch #Digitalität austauschen kann?

In diesem Workshop lernt man Wege und Möglichkeiten kennen, den Einstieg in ein Persönliches Lernnetzwerk (#PLN) zu schaffen und soziale Netzwerke wie z.B. Twitter oder Instagram für sich passend auszusuchen. Mit der Methode #Hashtag-cards hauchen wir den Begriffen IQ und weQ neues Leben ein, küren am Ende ganz analog unseren Follower-Master und setzen einen gemeinsamen Tweet aus unserer Session ab.

Image
Adriane Langela- Bickenbach
Sa6-09: Digitale Evaluation

Evaluation ist laut Blooms Taxonomie einer der wichtigsten Bestandteile des Lernens. Im 21. Jahrhundert spielt aufbauende und motivierende Bewertung eine sehr wichtige Rolle im Unterricht. In diesem Workshop kann man durch Unterrichtszenarien die Apps 'Screencastify' und 'Flipgrid' als digitale Evaluationsinstrumente kennenlernen.

Image
Thomas Cleesattel
Sa6-10: Wheel Of Learning - App-Werkzeugkasten mit dem HotWheel

Kurzweilig und lustig werden hier die neuesten App-Errungenschaften vorgestellt. Manches mag skurril sein, aber dennoch informativ und mit Sicherheit ein Blick über den Tellerrand wert. Es gilt alle angebotenen Bereiche zu durchlaufen, um am Ende zum "App Master" zu werden.

Image
Tobias Erles
Sa6-11: Station Rotation - DRUM-STUDIO

Plötzlich iPad-Lehrer und kein Plan, was geht? – Dann komm in unser DRUM-STUDIO. Dein Kick-Off für den Übergang in das digitale, selbstverantwortliche und projektorientierte Arbeiten mit iPads. Hierbei handelt es sich um unser Selbstorganisiertes Lernmodell mit den Schwerpunkten ""Alles rund um Daten, Recherche, Urheberrecht und Multimediatools"". Also alles, was man braucht, um sich selbstbestimmt und sicher im World Wide Web zu bewegen und 21st Skills zu erwerben.
Deine Schüler bearbeiten dieses Modell völlig eigenständig, denn zu den überfachlichen Themen haben wir konkrete Aufgaben und passende Tutorials produziert. Mit verschiedenen Multimediatools erstellen deine Schüler digitale Artefakte wie Bilder, Grafiken, Präsentationen, Audio- und Videomaterial.
In dieser Session stellen wir euch das DRUM-STUDIO vor, präsentieren euch Ergebnisse unserer Schüler, sprechen über Stolpersteine und möchten mit euch darüber diskutieren.
"

Image
Image
Müller & Schmidt
Sa6-12: Physical Computing − Verbindung der physischen mit der virtuellen Welt

Wir benutzen tagtäglich bewusst und unbewusst eine Vielzahl von Computern wie Fitnessarmbänder, Zahlungssysteme, Gamekonsolen, die durch Sensoren und Aktoren mit der Umwelt interagieren. In diesem Workshop können Sie programmierbare Minicomputer wie micro:bit, Calliope, Oxocard, EduBoard, MakeyMakey, Raspberry PI, Arduino und WeDo ausprobieren, die für den Unterricht entwickelt wurden. Dabei experimentieren Sie mit Sensoren und Aktoren und erkunden die Möglichkeiten, wie man mit leitfähiger Knete, Faden und Farben die physische mit der virtuellen Welt verbinden kann. Die interaktiven Projekte in Physical Computing sind vielfältig und befinden sich an den Schnittstellen zu anderen Disziplinen, wie textiles und technisches Gestalten, Kunst und MINT.

Image
Andreas Jud
Image
Dorit Assaf
& PHSG-Studierende
Sa6-13: Microsoft Teams im Unterricht und in der Schulorganisation

Erfahren Sie wie Microsoft Teams in Unterricht und Schulorganisation genutzt wird. Inklusive Einblicke in spannende Features wie Forms, OneNote-Kursnotizbuch, Audio- und Video-Tools etc.

Sa6-14: Kollaboration im Unterricht mit der G Suite for Education von Google

Beschreibung folgt

Image
Carsten Peters
© 2018 Internationele Tablet Days Kontaktieren SIe uns