Nach den Tablet Days 2017 – was bleibt?

Die Tablet Days 2017  sind zu Ende – was bleibt?

 

  1. Wir haben eine super entspannte Stimmung erlebt.
  2. Wir haben enorm viel nette und motivierte Menschen kennengelernt.
  3. Unsere Köpfe sind voll mit neuen Ideen, welche den Schülerinnen und Schülern im Unterricht zu Gute kommen.
  4. Die Digitalisierung kommt immer mehr in den Schulen an.
  5. Die Lösungen der Partner/Sponsoren werden immer spannender und noch besser.
  6. Lehrpersonen aus halb Europa beginnen sich zu vernetzen und teilen ihre Ideen immer weiter.
  7. Es wird nicht mehr über den Mehrwert von Digitalen Medien im Unterricht diskutiert sondern ihn aktiv umgesetzt.
  8. Eine riesen grosse Dankbarkeit, den Speakern, Trainern, Sponsoren, Leuten im Würth Haus und im Hotel Bad Horn und allen andern fleissigen Helfern, dass sie zusammen mit uns, unvergessene Tage an den Tablet Days 2017 in Rorschach erleben durften.

 

Wir werden nun die Erfahrungen etwas sacken lassen, alles Revue passieren lassen und dann unsere Köpfe wieder zusammenstrecken, um zu diskutieren, wie es mit den internationalen Tablet Days weiter gehen wird.

 

Thomas Rittmann, Andreas Hofmann und Marcel Kaufmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.