Neu an Board!

Mit Wolfgang Schlicht ist es uns gelungen eine weitere Kapazität für eine Session an den Tablet Days zu engagieren. Wolfgang Schlicht ist Mathematik-, Physik- und IT-Lehrer an der Staatlichen Realschule Viechtach. Als Leiter der Projekte „Referenzschule für Medienbildung“ und „Tabletklassen“ beschäftigte er sich in den letzten Jahren mit dem sinnvollen Einsatz digitaler Medien im Unterricht. In den Projekten „Lernreich2.0“, „Unterricht digital“ und „Digitale Schule 2020“ der Stiftung Bildungspakt Bayern ist er derzeit als Teilnehmer, Referent und Berater stark involviert und arbeitet mit vielen Kollegen und Schulen schulartübergreifend zusammen. Als Adobe Education Leader steht ihm ein weltweites Netzwerk von kreativen Kollegen und Experten zur Verfügung, von denen er sich gerne inspirieren lässt und mit denen er gemeinsame Schulprojekte durchführt. Das Hauptaugenmerk seiner Arbeit ist dabei stets den Schüler in eine aktivere Rolle zu versetzen und ihn vermehrt vom Konsumenten zum Produzenten zu machen.

Inhalte der Workshops

Wir freuen uns sehr, Ihnen die Inhalte der Workshops zu präsentieren!

 

Kurzbeschriebe der Workshops

 

 

Saskia Ebel (D): Videoproduktion mit Greenscreen, FilmStudio

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie am besten einen eigenen Lernfilm für ihre Schülerinnen und Schüler drehen können. Praktische Tipps und Tricks verhelfen zu professionellen Ergebnissen.

 

Mark Anderson (GB): Coding

Das Erlernen von Programmieren wird immer wichtiger. Bei Mark lernen Sie verschiedenste Arten kennen, wie Coding spielerisch im Klassenzimmer eingeführt werden kann.

 

Marcel Kaufmann (FL): Escape Room (EduBreakout)

Escape Rooms erfahren immer grössere Beliebtheit. Das Lösen von Rätseln fördert die Motivation und die Zusammenarbeit im Team. Wie dieser Effekt im Klassenzimmer erzielt werden kann, wird in diesem Workshop vermittelt.

 

Eyk Franz (D): Actionbound – Die digitale Schnitzeljagd am Bodensee

Die Nutzung digitaler Werkzeuge ermöglicht völlig neue Möglichkeiten. Die traditionelle Schnitzeljagd wird mit Hilfe von Tablets noch spannender.

 

Stefanie Maurer (D): Sketch it! Das Gehirn liebt Visualisierungen. Skatchnotes ist eine Technik, mit der auf Tablets schwierige Lerninhalte einfach und schnell – von Hand – aufgezeichnet werden können.

 

Martin Fritze/ Jan Hambsch (D): Posters, Stations an a Reflections Booth – innovativer Sprachunterricht

Wie können Tablets und digitale Medien innovativ in den Sprachunterricht implementiert werden, damit deren Potential bestmöglich ausgenutzt wird. Praktische Tipps, wie Tablets den traditionellen Sprachunterricht bereichern.

 

Kurt Klynen (B): Gaming with dice – stopmotion and storytelling

Nutzen Sie Ihre Chance beim Würfeln im Casino! Mit Hilfe von spannenden Würfelspielen werden neue Geschichten erfunden. Diese Geschichten dann anschliessend einander vorzustellen ist Teil dieses Workshops.

 

Ingo Stein (A) mit „Phywe“: Das digitale Forscherlabor

In diesem Playground lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Welt der Biologie, Physik und Chemie auf forschend-entwickelnde Weise kennen. Mit Hilfe von Sensoren, die ihre Werte in Echtzeit an die Tablets schicken, wird die Welt der Zahlen, die hinter den Phänomenen steckt, aufgezeichnet, dargestellt und interpretiert.

 

Bradley Pfau (CH): Unterrichtsgestaltung mit Mobilen Geräten

Anhand praktischer Beispiele werden Konzepte für die Unterrichtsplanung kennengelernt und angewandt, um sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler effektiver mit Tablets arbeiten können.

 

Joe Dale (GB): Appsmashing Shakespeare Podcasts, Videoclips, Animationen, Texte oder Grafiken – immer im Hinterkopf, die Geschichten des grossen William Shakespeare. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich gegenseitig herausfordern, wer am meisten verschiedene Apps für ein tolles Resultat verwenden kann! Joe wird die Ergebnisse sammeln und am Schluss des Workshops das fertige Buch den Besuchern elektronisch zukommen lassen!

 

Viola Bauer (D): Schülerexperimente multimedial

Innovative, kreative und multimediale Experimentieranleitungen selbst gestalten und den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, völlig neue und kreative Wege in der Dokumentation und Auswertung von Experimenten zu gehen, sind die Ziele von Violas „Station Rotation“.

 

Steve Bass (CH): Digital Storytelling

In einer „Genius Hour“ werden Erfahrungen ausgetauscht und neue, innovative Werkzeuge zum Schreiben von spannenden Geschichten kennen gelernt. Die Kinder zu motivieren, Geschichten zu schreiben und einander zu präsentieren, ist ein Grundbedürfnis aller Menschen.

 

 

Weitere Informationen zu den Workshops und den Trainern finden Sie unter:

http://tabletdays.eu/workshopprogramm/